Stoßwellentherapie

Was ist Stoßwellentherapie?

stosswelleStoßwellen werden als Schallwellen in gebündelter Form therapeutisch angewendet. Die Schallwellenenergie wird in den Körper an die entzündeten, schmerzenden Stellen eingebracht und führt an den behandelten Arealen zur Steigerung des Stoffwechsels. Damit können entzündungsfördernde Blutbestandteile bzw. Eiweiße schneller abtransportiert werden, der Selbstheilungsmechanismus des Körpers wird aktiviert. Schmerzleitende Nerven werden in diesem Prozess verödet. Es kommt zu einer Ausheilung.

Anwendung der Stoßwelle:

Der schmerzhafte Bereich wird bei der Stoßwellentherapie zielgenau in sehr kurzen Zeitabständen mit einer hochenergetischen Druckwelle beschossen. Die Behandlung ist in Abhängigkeit von der Körperregion und der Dauer der Erkrankung bei der 1. Sitzung für kurze Zeit meist schmerzhaft. Eine Betäubung ist nur Ausnahmefällen erforderlich.

Nach 3-5 maliger Anwendung kommt es in der Regel zu einer kontinuierlichen Abheilung des chronischen Entzündungsschmerzes. Eine Operation kann in den meisten Fällen bei richtiger Indikation vermieden werden.

Wann wird die fokussierte Stosswelle angewandt?

  • Tennisellenbogen
  • Kalkschulter
  • Kniescheibenspitzenschmerz
  • Fersensporn
  • Sehnenansatzschmerz
  • Falschgelenkbildung (Pseudarthrose)
  • Narbenkeloide
  • Triggerpunkte

Die Stoßwellentherapie ist ausschließlich eine freiwillige Selbstzahlerleistung.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis Mahlsdorfer Strasse 106-107 – gerne über unser Kontaktformular.